HP definiert das Kundenerlebnis mithilfe von Ping Identity-Lösungen neu

Die Ping Intelligent Identity Platform ist der Motor des Identity-Management-Ökosystems von HP. Nahtlos einheitliches digitales Erlebnis für über 150 Millionen Kunden und Partner.

Ping Identity gibt heute bekannt, dass HP Identity (HP ID), das unternehmensweite Unified Identity Management-Ökosystem von HP, ab sofort die Ping Intelligent Identity Platform nutzen wird. Mit HP ID zielt HP darauf ab, allen Kunden und Partnern ein nahtloses Anwendererlebnis bereitzustellen, bei dem sie mit nur einer Identität auf all ihre HP Applikationen zugreifen können – in der Cloud ebenso wie vor Ort.

Abschied von isolierten Datensilos

Um ein überlegenes Kundenerlebnis zu gewährleisten, entschied sich HP für die über Amazon Web Services (AWS) bereitgestellte Ping Identity Platform. Durch diesen Schritt profitiert HP nun von einer zentralen und extrem sicheren Identity- und Access-Management (IAM)-Plattform für alle Kunden- und Partnerinteraktionen weltweit. Die HP ID Plattform, die von über 100 Business-Anwendungen genutzt wird, bietet über 150 Millionen Kunden und Partnern weltweit die Möglichkeit, per Single-Sign-On auf ihre Applikationen zuzugreifen. Und täglich kommen Tausende neue Nutzer hinzu. Vor der Umstellung auf HP ID nutzte das Unternehmen über ein Dutzend ältere IAM- und Authentifizierungslösungen. Zudem wurden Nutzeridentitäten bislang in isolierten Datensilos gespeichert, was ein uneinheitliches Kundenerlebnis zur Folge hatte.

HP Produktmanager Jared Meier bringt den Erfolg von HP ID so auf den Punkt: „Die Ping IAM-Kundenplattform stellt die nötige Performance und Skalierbarkeit bereit, um mit dem kontinuierlichen Wachstum und dem Innovationstempo von HP Schritt zu halten. Endlich haben unsere Kunden bei der Authentifizierung über alle digitalen Kontaktpunkte hinweg ein durchgehend nahtloses Erlebnis.“

„Ping und HP haben eine gemeinsame Vision, bei der Innovationen, überzeugende Kundenerfahrungen und Technologien dazu beitragen, das Leben aller Menschen besser zu machen“, ergänzt Andre Durand, der CEO von Ping Identity. „Wir sind stolz darauf, HP dabei unterstützen zu können, das Kundenerlebnis durch leistungsstarkes Identity Management neu zu definieren.“

Mehr darüber, wie Ping Identity Unternehmen hilft, das Kundenerlebnis zu verbessern, erfahren Sie auf pingidentity.de.

Unsere Vision ist eine digitale Welt, die sich auf ein effizientes Identitätsmanagement stützt. Als Identity Security Company machen wir es den weltweit größten Organisationen einfacher, Sicherheitslücken zu schließen, die Produktivität von Mitarbeitern und Partnern zu erhöhen und ein personalisiertes Kundenerlebnis zu bieten. Unser Know-how rund um Identität, unsere führende Stellung bei offenen Standards und unsere Partnerschaften mit Unternehmen wie Microsoft, Amazon und Google waren für viele Kunden der Grund, sich für Ping zu entscheiden – darunter Boeing, Cisco, GE, Kraft Foods, Walgreens und mehr als die Hälfte der Fortune-100-Unternehmen. Die Ping Identity-Plattform erlaubt Unternehmen und ihren Anwendern den sicheren Zugriff auf Cloud-, Mobil- und lokale Anwendungen sowie die Verwaltung umfangreicher Identitäts- und Profildaten. Mit Multifaktor-Authentifizierung, Single-Sign-On, Zugriffsmanagement sowie Verzeichnis- und Data-Governance-Funktionen haben IT-Architekten und Entwickler flexible Optionen, um ihre bestehenden Anwendungen und Umgebungen zu verbessern und zu erweitern.

Kontakt
Ping Identity (c/o) Maisberger GmbH
Korbinian Morhart
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089 / 41959937
ping@maisberger.com
http://www.pingidentity.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *