Mit USB-C-Dockingstation: Neue Monitore von Philips stehen bei digitalen Arbeitsplätzen im Fokus

Mit USB-C-Dockingstation: Neue Monitore von Philips stehen bei digitalen Arbeitsplätzen im Fokus
Die neuen Philips Monitore 349P7FUBEB und 272B7QUPBEB mit USB-C-Dockingstation

-Ein 34-Zoll-Curved-Ultra-Wide-Display setzt den Betrachter in den Mittelpunkt eines weiten Sichtfeldes mit hoher Farbtreue und großem Bildkontrast

-Ein 27-Zoll-QHD-Monitor macht das Dockingstation-Konzept für Business-Anwender salonfähig

Amsterdam, 14. Juni 2018 – MMD, führendes Technologieunternehmen und Markenlizenzpartner für Philips Monitore, kündigt ein neues 86,36 cm (34 Zoll) großes Curved-Ultra-Wide-QHD-Display sowie einen neuen 68,6 cm (27 Zoll) großen QHD-Monitor von Philips an, beide ausgestattet mit USB-C-Dockingstation.

Wachsende Bedeutung von USB-C
Gleich bei ihrer Markteinführung feierten die ersten Nutzer von USB-C die Steckverbindung als kommende Revolution. Heute ist USB-C fast schon Standardanforderung für Business- und Power-User gleichermaßen. Als echter Wegbereiter bietet die USB-C-Technologie – über die praktische drehbare Steckverbindung und die Unterstützung schnellerer Datentransfers hinaus – noch eine ganze Menge mehr. Mittels USB-C kann der Anwender auch Geräteakkus aufladen, Audio- und Videosignale mit unterschiedlichen Protokollen übermitteln und ins Internet gehen – alles über ein einziges Kabel. USB-C macht damit Displays zum Dreh- und Angelpunkt moderner digitaler Arbeitsplätze.

Ob als Ladestation für mobile Geräte und Notebooks, als Dockingstation für die Peripherie und diverses Zubehör wie Kameras oder Kopfhörer, oder als Verbindungsmodul für mehrere Displays: Ein Philips Monitor mit USB-C-Dockinglösung ist der sichere Weg, seine alltäglichen Aufgaben neu zu organisieren, Arbeitsfläche zurückzugewinnen und sich voll und ganz auf seinen Job zu konzentrieren – anstatt sich zeitaufwändig mit den Eigenarten und dem Durcheinander mehrerer, inkompatibler Ports und Kabel herumzuärgern.

Viel Bildschirmfläche beim ultimativen 34-Zoll-Set-up
MMD baut daher sein umfangreiches Portfolio an qualitativ hochwertigen Displays mit USB-C-Dockinglösung für das breite Spektrum an anspruchsvollen Anwendern kontinuierlich aus. Eine erstklassige Ergänzung der Flaggschiff Philips Brilliance P-Line ist der neue 349P7FUBEB – ein 34-Zoll-Curved-Ultra-Wide-Display mit WQHD-Auflösung (3440 x 1440). Mit seinen lebendigen, noch natürlicheren CrystalClear-Darstellungen, dem erweiterten UltraWide-Farbraum und dem kontraststarken 21:9 High-Density-MVA-Panel ermöglicht dieses hochentwickelte Display einen raffinierten Immersionseffekt. Der Anwender kann sich so noch besser und produktiver auf seine Aufgaben konzentrieren.

Für besonders anspruchsvolle Anwendungen, die viel Bildschirmfläche in Anspruch nehmen, erlaubt die integrierte Philips MultiView-Technologie den Anschluss und die Anzeige zweier Geräte, sodass der Anwender – dank effizienter Features (Picture-by-Picture und Picture-in-Picture) – gleichzeitig und nebeneinander Inhalte von seinem PC und Notebook betrachten kann. Mit einer Bildwiederholrate von 100 Hz liefert der neue Philips 349P7FUBEB verzögerungsfreie Darstellungen mit flüssigen Übergängen selbst bei anspruchsvollsten Videoanforderungen.

Ökologisch, ergonomisch, stark
Business-Anwender, die mit gängigen Office-Programmen oder maßgeschneiderter Profi-Software arbeiten, wissen die Vorteile großer Displays – speziell solcher mit Hub-Features zum schnellen und einfachen Anschluss an Notebooks für eine größere Bildschirmanzeige – sehr zu schätzen. Hier ist der neue Philips 272B7QUPBEB mit USB-C-Dockingstation eine ideale Wahl für alle, die nach einem 27-Zoll-QHD-Monitor für noch mehr Leistung und Produktivität am Arbeitsplatz suchen.

Via eines einzigen USB-C-Kabels überträgt das Modell Daten sowie hochaufgelöste Videos mit USB-3.1-Geschwindigkeit, während es bis zu 60 Watt zum Betrieb oder Aufladen externer Geräte liefert. Der Monitor verfügt zudem über einen RJ-45 10/100/1000 Ethernet-Port für den schnellen und sicheren Anschluss an jede Standard-IT-Umgebung. Darüber hinaus ist er auch mit einem DisplayPort-Ausgang für ein einfaches Daisy-Chaining von zwei oder mehr Displays ausgestattet.

Die hochentwickelte Technologie des IPS-Displays sorgt für scharfe CrystalClear-Quad-HD-Bilder (2560 x 1440 oder 2560 x 1080). Auch ergonomisch hat der Philips 272B7QUPBEB einiges zu bieten. So erlaubt die 90°-Drehung (Pivot) optimales Arbeiten im Hochformat, etwa bei langen Texten und Tabellen. Kostenbewusste und ökologisch denkende Anwender werden sich zudem am PowerSensor erfreuen. Über unbedenkliche Infrarotstrahlung erkennt dieses clevere Feature, wenn der Anwender seinen Arbeitsplatz verlässt und reduziert sodann automatisch die Helligkeit des Monitors.

Zahlreiche intelligente Features runden das Gesamtbild ab
Sowohl der 349P7FUBEB als auch der 272B7QUPBEB bieten noch eine ganze Menge mehr. Zum Beispiel den LowBlue-Modus, der eine intelligente Software-Technologie zur Reduzierung von schädlichem, kurzwelligen blauen Licht verwendet und somit für Rundum-Wohlbefinden sorgt; SmartErgo Base – einen Monitorstandfuß, der ergonomischen Anzeigekomfort und Kabelmanagement ermöglicht oder Ultra Narrow Border, ein Design-Merkmal für minimale Ablenkung und maximale Displayfläche bei Einsatzszenarien mit mehreren Monitoren.

Der Brilliance Philips 349P7FUBEB ist ein Monitor der Oberklasse und empfiehlt sich besonders für Anwender, die ein leistungsstarkes Modell für präzises und farbkritisches Arbeiten benötigen. Er ist ab Juli 2018 erhältlich (UVP: 849,00 Euro / 979,00 CHF). Der Philips 272B7QUPBEB steht ebenfalls ab Juli 2018 in den Regalen. Bei einem Preis von 449,00 Euro / 519,00 CHF (UVP) ist er eine optimale Wahl für preisbewusste Käufer.

Weitere Informationen zu den Monitoren von Philips: www.philips.com/monitors

Technische Daten: Display Philips 349P7FUBEB
https://www.download.p4c.philips.com/files/3/349p7fubeb_00/349p7fubeb_00_pss_deude.pdf

Technische Daten: Display Philips 272B7QUPBEB
https://www.download.p4c.philips.com/files/2/272b7qupbeb_00/272b7qupbeb_00_pss_.pdf

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD bedient die Märkte in Westeuropa, Nahost und Afrika von seinem europäischen Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag für den osteuropäischen Markt und die GUS. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan. www.mmd-p.com

Firmenkontakt
MMD Monitors & Displays B.V.
Xeni Bairaktari
Prins Bernhardplein 200 6th floor
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046945
Xeni.Bairaktari@tpv-tech.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *