Petition für Transparenz in Familiengerichtlichen Verfahren

Wir als betroffene Eltern und Kinder, Großeltern und Freunde, Anwälte und Psychologen fordern den Deutschen Bundestag auf, angesichts der jährlich steigenden Zahlen an Inobhutnahmen und der geringen Zahlen an Rückführungen die drängendsten gesetzlichen Probleme zu korrigieren und für mehr Transparenz in Nichtöffentlichen Verfahren, gegen richterliche Willkür und für eine Stärkung der Elternrechte zahlreiche Änderungen vorzunehmen. Die Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung notwendigen Änderungen an BGB, FamFG, SGB VIII und weiteren Rechtsbereichen wird diese Notwendige Verbesserung für unsere Kinder erreichen. Dafür stehen wir ein.

Geändert werden sollen Regelungen, die zu fehlender Prüffähigkeit gerichtlicher Entscheidungen beitragen wie Sachverständigenexplorationen ohne Öffentlichkeit, Kindsanhörungen manipulativer Art ohne Prüfung desselben. Richter sollen stärker in die Verantwortung genommen werden, um sich selbst zu Überprüfen und Kindschaftssachen regelmäßig auf noch Notwendigkeit zu hinterfragen. Wirtschaftliche Verknüpfungen von Jugendamt mit Hilfen nach SGB VIII, Verfahrensbeistand und Sachverständige mit Gericht sollen eingedämmt und daraus resultierende Ungerechtigkeiten aus der Welt geschafft werden. Elternrechte und Verwandtenrechte sollen gestärkt werden. Und all diese Rechtsänderungen gehen nicht mit einer Reduzierung des Kindswohles einher. Dieses bleibt unverändert Stark im gerichtlichen und behördlichen Fokus.

Die Petition startet am Samstag, 26.08.2017 mit einem YouTube Liveevent ab 19 Uhr unter diesem Link.. Zeichnen kann man die Petition dann ab ca. 20.15 Uhr unter Openpetition und später nach Veröffentlichung auch beim Deutschen Bundestag.

Den vorläufigen Petitionstext finden Sie hier.

Petition für Transparenz in Familiengerichtlichen Verfahren
Unterschreibe auch Du die Petition

Beginn: 26.08.2017 19:00 Uhr
Ende: 26.08.2017 19:00 Uhr
Eintritt: kostenlos
Buchungswebseite: https://www.youtube.com/watch?v=PDheC0ET0mc

ActiviNews ist die vom ehemaligen Rechtsanwalt gegründete Legal News, Aufklärungs-, Activisten und eLearning Plattform.

Aus der Erfahrung, dass sich in wichtigen Lebensbereichen viel ändern muss, gab Langhans seine Zulassung zurück, um sich diesem neuen Projekt zuzuwenden und mit den Menschen Information der Öffentlichkeit zu erreichen.

Seine Erfahrung aus 12 Jahren Tätigkeit als Rechtsanwalt und unzählichen Jahren Internet sollen nunmehr eine Verbesserung für uns alle,zumindest aber fundierte Aufklärung für alle, herbeiführen.

Kontaktdaten

Tel 0911 47711395 – Fax 0911 47711396
redaktion@activinews.com

Kontakt
Activinews.com
Michael Langhans
Bayreuther Str. 27
90409 Nürnberg
0911 47711395
0911 47711396
redaktion@activinews.com
http://petition.activinews.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *