Zembro ist offizielles Mitglied der Initiative Hausnotruf auf dem Bundeskongress am 7. und 8. September in Berlin

Digitales Notrufarmband von Zembro führt Hausnotruf in die Zukunft

Zembro ist offizielles Mitglied der Initiative Hausnotruf auf dem Bundeskongress am 7. und 8. September in Berlin

Berlin, 06. September 2017 – Zembro, das digitale Notrufarmband für Senioren, ist offizielles Mitglied der Initiative Hausnotruf. Beim diesjährigen Bundeskongress der Initiative am 7. und 8. September in Berlin stellt das Unternehmen seine mobile, digitale Notruflösung bestehend aus dem Zembro Notrufarmband und der Zembro App vor.

Als offizielles Mitglied der Initiative Hausnotruf setzt sich Zembro dafür ein, die Öffentlichkeit sowie Vertreter aus Politik- und Gesundheitswesen für das Thema Hausnotruf zu sensibilisieren. Mit einem Notrufsystem können Menschen, die aufgrund ihres Alters oder einer Erkrankung ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis haben, weiterhin selbstbestimmt zuhause leben. Das Notrufsystem gibt ihnen die Sicherheit, dass im Notfall schnell Hilfe zur Stelle ist. Das Notrufarmband von Zembro bietet Seniorinnen und Senioren darüber hinaus eine mobile Notruflösung, die ihnen auch außerhalb der eigenen vier Wände und unterwegs Sicherheit gibt. Hierbei verknüpft Zembro ein bewährtes Konzept mit modernster digitaler Technologie.

Zembro: Notrufarmband und App

Das Notrufsystem von Zembro besteht aus zwei Teilen: zum einen aus dem Zembro Notrufarmband selbst und zum anderen aus der App, die auf einem iPhone oder Android-Smartphone installiert wird. Der Zembro-Senior trägt das Armband, während seine Notfallkontakte, zum Beispiel Kinder, Nachbarn oder Pflegekräfte, die App auf ihrem Smartphone nutzen. Im Notfall kann der Träger den Alarm entweder aktiv auslösen, oder das Armband sendet selbstständig einen Notruf aus – zum Beispiel, wenn der Träger einen bestimmten Bereich verlässt oder das Armband über längere Zeit keine Bewegung registriert. In beiden Fällen werden die Kontaktpersonen umgehend benachrichtigt und können direkt auf dem Armband anrufen. Das Zembro Notrufarmband funktioniert dabei wie ein Telefon. Zudem wird bei ausgelöstem Alarm der exakte Standort des Trägers über GPS in einer interaktiven Karte auf dem Smartphone des Notfallkontakts angezeigt. Wahlweise kann außerdem ein professioneller Notrufdienst hinzugeschaltet werden.

Bildmaterial von Zembro finden Sie unter: ftp://presse.hbi.de/pub/Zembro/

Über Zembro
Das Zembro Notrufarmband ist ein Wearable, das Senioren mit ihren Kindern, ihrer Familie oder ihren Pflegekräften vernetzt. Das Armband sendet in Notsituationen einen Notruf an die Angehörigen des Trägers. UEST NV, das belgische Start-Up hinter Zembro, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Generationen zu verbinden. Dazu müssen sie in der Lage sein, bestmöglich füreinander zu sorgen. Für UEST NV ist Technologie das Mittel, um dieses Ziel zu erreichen. Neben dem Investment-Fond Fidimex von imec haben auch weitere erfolgreiche Entrepreneure in Zembro investiert.

Mehr Informationen über Zembro finden Sie unter: https://www.zembro.com/de-DE/

Die kostenlose Zembro Beratung erreichen Sie unter 0800 724 49 32 (von 9 bis 18 Uhr).

Firmenkontakt
Uest NV – Zembro
Jörg Batz
Elfjulistraat 6
9000 Ghent
0800 724 49 32
info@zembro.com
https://www.zembro.com/home-de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *